SBF-Materialien


Hier mal eine kurze Aufstellung der Sachen, die Ihr am besten schon zu Beginn des Kurses besorgt haben solltet, damit es direkt richtig losgehen kann.

* Lehrbuch
Und zwar das vom Kursleiter empfohlene. In anderen steht sicher im Wesentlichen das Gleiche drin, aber so hatten alle immer den gleichen Text und die gleichen Bilder vor Augen.

* Übungskarte
Hier hat man die Wahl, ob man gerne einen Kartensatz oder eine Übungskarte im richtigen Seekartenformat haben möchte. Hat beides Vor- und Nachteile. Die große Übungskarte vermittelt natürlich optimal, wie man in Zukunft auch auf dem Boot navigieren wird. Man hat auch einen besseren Überblick. Nachteil: Sie braucht schon ganz schön viel Platz auf dem Tisch und ist auch nicht gerade billig. Der Kartensatz kostet dagegen weniger als ein Drittel der großen Karte und entspricht im Format genau den Karten, die man auch in der Prüfung vorgelegt bekommt.

* Navigationsbesteck
Ihr braucht einen Zirkel (und zwar einen für die Navigation, keinen aus der Schule), Navigationsdreieck, Anlegedreieck, Bleistift HB (nicht zu weich, nicht zu hart) und Radiergummi. Hier lohnt es sich, etwas mehr auszugeben. Die billigen Zirkel halten die eingestellte Weite nicht so wirklich präzise, damit kann man sich unnötige Fehler in der Prüfung reinhauen, wenn man nicht genau kontrolliert (ich habe aber mit einem billigen Zirkel bestanden, um das mal vorwegzunehmen). Beim Navigationsdreieck würde ich eins mit sogenanntem „innenliegenden Nullpunkt“ nehmen. Dieser und die Grundlinie sind dabei nicht direkt an der Hypotenuse zu finden, sondern ca. einen Zentimeter weiter innen. Lässt sich meiner Meinung nach deutlich besser ablesen.

* Tauwerk
Zum Üben der Knoten braucht man zwei Stück Tauwerk (je ca. 1m, ein dickeres und ein dünneres) und, wenn man perfekt ausgerüstet sein will, auch eine kleine Klampe. Anleitungen gibt es im Netz ohne Ende und auch super gut nachvollziehbare Videos. Die Sets, die man bei verschiedenen Händlern findet, finde ich arg überteuert und unnötig, denn die oben beschriebenen Materialien kosten im Bootszubehör (gibt es auch bei einer großen Baumarktkette an vielen Standorten) zusammen ca. 5€, die Sets kosten gerne mal das Dreifache.

* Bescheinigung vom Arzt
Damit der Prüfungsausschuss sicher ist, dass Ihr auch zum Fahren eines Bootes geeignet seid, braucht Ihr eine Bescheinigung vom Arzt (den Vordruck gibt es vom Prüfungsausschuss). Das kann Euer Hausarzt machen (und das vielleicht sogar -wie in meinem Fall- kostenlos) oder jeder sonstige Allgemeinmediziner (die geforderten Gebühren schwanken da etwas). Bei unserem Kurs gab es sogar noch das Angebot, dass diese kurze Untersuchung von einem dort anwesenden Arzt vorgenommen wurde.

* Führerschein oder Führungszeugnis
Wenn Ihr einen Führerschein habt, könnt Ihr diesen mitbringen. Wenn nicht, braucht Ihr ein polizeiliches Führungszeugnis.

Einen Taschenrechner braucht Ihr übrigens nicht. Einerseits dürft Ihr ihn in der Prüfung eh nicht benutzen (also vorher noch mal schriftliche Multiplikation und Division anschauen), anderseits sind die meisten Navigations-Aufgaben auch ohne leicht zu rechnen.

Weiter zum Vorbereitungskurs.

Scroll Up